Frühpädagogik gestalten

Kleine Kinder sind begierige Lerner mit einem riesigen Potential an Fähigkeiten.

Spielend entdecken sie die Welt – und das von Anfang an und mit all ihren Sinnen.

Frühpädagogik gestalten bedeutet, dieses Potential zu erkennen und Kinder in ihrer Entwicklung mit angemessenen Angeboten zu fördern und unterstützen.

martina liebendoerferMartina Liebendörfer

Rufen Sie mich an:
07031 4921256
Bilder Fruehpaedagogik ueber mich
  • Elke Duck +

    Diakonin, Dipl. Religionspädagogin, Dipl. Sozialpädagogin, hauptamtlich tätig als kirchliche Religionslehrerin in der Sekundarstufe I, sowie ehrenamtlich in der Anleitung von GruppenbegleiterInnen in der Konfi3-Arbeit:

    „Die Zusammenarbeit mit Martina Liebendörfer war und ist unglaublich bereichernd. Sie hat jeder von uns Mitarbeiterinnen die Möglichkeit eröffnet, uns mit den uns eigenen Talenten, Begabungen und Erfahrungen einbringen und entfalten zu können.
    Martina Liebendörfer selbst zeichnet ein weitreichender und fundierter praktischer aber auch theoretischer Erfahrungsschatz in der pädagogischen und religionspädagogischen Arbeit mit Kleinkindern und Erziehenden aus.
    Darüber hinaus versteht Martina Liebendörfer es, in allen Veranstaltungen eine angenehme und wertschätzende Arbeitsatmosphäre zu gestalten, die jedem die Möglichkeit bietet, die eigenen Erfahrungen mit dem Veranstaltungsthema zu verbinden und neuem Wissen anzureichern.
    Die ausgearbeiteten schriftlichen Unterlagen zu den einzelnen Veranstaltungen, aber auch die allgemeinen Materialien wie z. B. 'Gott im Spiel' oder die 'Gebetskästchen', lassen sich nicht nur in der Arbeit mit Kleinkindern, sondern auch im Religionsunterricht in der Schule (mindestens bis Klasse 6) oder in der Konfi3-Arbeit mit Erfolg einsetzen.“
  • Birgit Eißler +

    Birgit Eißler, Evangelische Kita-Fachberaterin in den Kirchenbezirken Bernhausen und Nürtingen, Dipl. Sozialpädagogin (FH), Qualitätsmananagerin für soziale Einrichtungen und Dienste (DAD). Seit 17 Jahren in der Fortbildung und Beratung von Kita-LeiterInnen und Teams tätig:

    „2015 war Frau Liebendörfer erstmalig bei uns im Kirchenbezirk zur Vorstellung der von ihr erstellten, absolut empfehlenswerten Arbeitshilfe 'Gott im Spiel?!'. Wir waren alle begeistert. Seither ist sie regelmäßig in unserem Fortbildungsprogramm. Martina Liebendörfer hat die Gabe, Inhalte lebendig, ansprechend, praxisnah und fundiert zu vermitteln. Ihre Fortbildungsangebote sind bei uns in der Regel sofort ausgebucht.
    Ein paar Eindrücke aus den Rückmeldebögen:
              „Sehr viele praktische Impulse für die tägliche Arbeit. Tolle Fortbildung!
              „Die Atmosphäre war herzlich, offen, liebevoll, verständlich – Hammer Fortbildung! Danke!“
              „Es war ein toller Tag! Bei der Referentin spürt man, dass sie lebt was sie sagt.“
              „Aufgeschlossene + lustige Gruppe! Super Referentin! Vielen Dank für die vielen Anregungen + Ideen!“
    Liebe Frau Liebendörfer, danke, dass Sie "meine" ErzieherInnen immer wieder so reich beschenken. Die Rückmeldungen sprechen für sich. Sie sind einfach super!“

  • Prof. Dr. Frieder Harz +

    Prof. i.R. für Religionspädagogik an der Evangelischen Hochschule Nürnberg, mit einem Arbeitsschwerpunkt Religionspädagogik für Kinder im Alter von 0-10 Jahren und ihre Familien:

    „Frau Liebendörfer habe ich vor Jahren anlässlich einer Fortbildungsveranstaltung für Mitarbeitende in der Eltern-Kind-Arbeit kennengelernt. Ich war sehr beeindruckt von ihrer Leitungskompetenz: ihrer einladenden, für die Thematik gewinnende Zuwendung zu den Teilnehmenden, der phantasiereichen, umsichtig vorbereiteten Gestaltung, der zielgerichteten Durchführung im kollegialen Miteinander mit den anderen für die Veranstaltung Verantwortlichen. Das hat sich auch in späteren Begegnungen wieder bestätigt.
    Als ich Frau Liebendörfer für Erzieherinnen-Fortbildungen empfohlen habe, kamen begeisterte Rückmeldungen.
    Die Veröffentlichung von Frau Liebendörfer 'Gott im Spiel?! Ein religionspädagogisches Handbuch für die Arbeit mit unter Dreijährigen in Mutter-Kind-Gruppen und anderen Betreuungsangeboten für Kleinkinder' halte ich für das Beste zum Thema der frühen Religionspädagogik, das derzeit angeboten wird – eine Fundgrube für die Praxis, eingebettet in sorgfältige, gut verständliche Reflexionen. Auf diese Weise wird ein großer Erfahrungsschatz in einer hilfreichen Balance von Theorie und Praxis zugänglich, an der es bei so vielen anderen Veröffentlichungen mangelt.“
  • Mirjam Müller +

    Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin B.A., Erzieherin, Mutter eines Sohnes, beruflich tätig im Kindergarten, ehrenamtlich tätig im Gottesdienst für (Klein)-kinder und in der Fortbildungsarbeit im Bereich frühkindliche Bildung:

    „An den Veranstaltungen von Martina Liebendörfer schätze ich besonders: die sehr angenehme und wertschätzende Atmosphäre; die ermutigenden Worte; die fachlich fundierte Wissensweitergabe in Bezug auf die Entwicklung von Kleinkindern; das vielfältige Materialangebot: themenbezogene Lieder, Geschichten, Tischpuppenspiele, Mitmachgeschichten, Fingerspiele; die kreativen Bastelideen, die einfach und mit wenig Kostenaufwand umsetzbar sind; das tolle Anschauungsmaterial für die Geschichten, Spiele, Bastelideen; das praktische Umsetzen der Ideen: gemeinsames Singen der Lieder und praktisches Erleben der Geschichten, Spiele; die ausführlichen schriftlichen Unterlagen.“
  • Sylvia Winter +

    Diakonin/Bezirksjugendreferentin, zweifache Mutter, Arbeitsschwerpunkt in der Familienarbeit des Bezirksjugendwerkes Neuenstadt a. K., u.a. in der Fortbildung der Eltern-Kind-Kreis-Mitarbeitenden:

    „Mit Martina Liebendörfer veranstalten wir seit vielen Jahren zweimal jährlich Fortbildungen für Mitarbeitende in der Eltern-Kind-Arbeit, bei denen zunehmend auch Krippenerzieherinnen sowie Frauen, die in verschiedensten Zusammenhängen mit den „Allerkleinsten“ arbeiten, teilnehmen. Wir schätzen sehr ihre freundliche, wertschätzende und ermutigende Art, die kompetenten Einführungen zu den jeweiligen Themen, die praxisnahen, direkt umsetzbaren Inhalte, die praktischen Ideen und Geschichten, die direkt anzuschauenden Buchhinweise, die Ideen für einfache und günstige Spiel- und Bastelangebote, das gemeinsame Einüben von Liedern und Fingerspielen, die anschaulichen Tischpuppenspiele, die Vielfalt der Themen und Anschauungsmaterialen und wie behutsam und liebevoll Gott dabei ins „Spiel“ gebracht wird. Sehr wertvoll sind auch die erstellten kostengünstigen Unterlagen und Materialien. Die Teilnehmerinnen freuen sich besonders darüber, dass vieles direkt und ohne großen Aufwand in der nächsten Gruppenstunde umgesetzt werden kann.“
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen